Wieso ich 2019 wieder gesünder und aktiver leben möchte.

Wer meine letzten Sonntags-Gedanken (Sonntags Gedanken – war 2018 ein gutes Jahr?) gelesen hat, weiß, dass ih 2018 eine Zeit lang unglaublich viel Sport getrieben und mich so gesund wie noch nie ernährt habe. Dank Uni Stress und meiner eigenen Faulheit, hat sich das zum Jahresende leider etwas geändert. Ich hab zwar nicht wirklich zugenommen, dafür aber ziemlich viel Muskelmasse verloren und ziemlich viel Blödsinn gegessen. Das soll sch 2019 wieder ändern – und die Gründe sind ganz andere, als man sie so oft liest.

Mehr Energie
Dadurch, dass ich nicht mehr regelmäßig trainieren gehe, hab ich extrem viel an Ausdauer verloren, was mich nervt, da ich ziemlich schnell müde werde, wenn wir spazieren gehen. Aber auch die schlechte Ernährung raubt mir Energie. Ich schau nicht mehr wirklich auf die Nährstoffe und bin deshalb eigentlich immer müde.

Bessere Haut 
Ich hatte eigentlich nie schlechte Haut. Der viele Zucker und die fettigen Gerichte haben das leider geändert, denn zur Zeit hab ich andauernd Pickel und trockene Stellen, was auch daran liegt, dass ich viel zu wenig trinke.

Nicht mehr unwohl fühlen
Ich hab in einem älteren Post mal erklärt, dass ich so gut wie keine Milchprodukte zu mir nehme, da ich Milch nicht wirklich gut vertrage. Jetzt ratet mal, wer Unmengen an Käse und Schokolade gegessen hat und jetzt 24/7 Bauchschmerzen hat – ganz genau: Ich. Das ist also ein weiterer „Vorsatz“ – weniger Milchprodukte bzw. generell mehr darauf achten, was mein Körper verträgt und was nicht.

Wieder mehr Kochen
Wir waren vor Bali wirklich brav und haben eigentlich jeden Tag zusammen gekocht und darauf geschaut, dass wir beide gesund essen – und das hat auch wirklich gut funktioniert. Die gemeinsame Zeit und das gute Essen meines Freundes, waren da ein extra Bonus. Zwar haben wir das nicht ganz so schleifen gelassen wie die anderen Punkte, aber auch hier herrscht Verbesserungspotential.

Neue Ziele
Ich liebe es in allen Bereichen auf Ziele zu zu arbeiten, besonders im Bereich Fitness. Für 2019 ist das vor allem mehr Yoga zu machen und auch in ein Studio zu gehen. Aber auch mehr Muskeln aufzubauen und meine Ausdauer zu verbessern stehen auf meiner Liste.

Ich hoffe ihr konntet durch diesen Post sehen, dass es mehr Ziele als „Abnehmen“ gibt, wenn es um Ernährung, Fitness und Sport geht. Denn für mich persönlich ging es viel zu lange bei diesen Themen nur darum Gewicht zu verlieren, was dem ganzen den Spaß ziemlich geraubt hat und meiner Meinung auch ziemlich ungesund war. Wie steht ihr zu dem Thema? Lest ihr gerne Beiträge zu diesen Themen? Schriebt es mir hier in die Kommentare oder folgt mir auf Instagram (@weritsluisa), denn dort werde ich auch 2019 weiterhin sehr aktiv sein.
Luisa

weitere Beiträge zu den Themen:
Wie ich Freude am Trainieren gefunden habe
Gesund und nachhaltig abnehmen – meine 5 Geheimtipps
5 kleine Dinge, die euer Leben und euren Alltag gesünder machen

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Wieso ich 2019 wieder gesünder und aktiver leben möchte.

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: