Frust, Frust, Frust – ich habe keine Lust mehr.

Ja, ich melde mich auch mal wieder hier zurück. Warum es jetzt fast zwei Wochen nichts zu mir von mir zu hören gab? Ganz einfach: ein Teufelskreis. Keine Zeit, zu viel Stress und dann keine Lust. Keine Lust, weil gerade so viel schief läuft bei „Wer ist Luisa?“.

Denn auch wenn ich mich am Blog nicht gemeldet habe, habe ich auf Instagram (dort heiße ich auch @weristluisa) weiterhin alle am Laufenden gehalten. Habe Stories gepostet vom Lernen und täglich Fotos. Und obwohl ich sehr aktiv war, wurden meine Fotos immer weniger Leuten angezeigt. Das Resultat: Die Reichweite ist gesunken und damit meine Likes und meine Freude an dem Ganzen. Bevor ihr jetzt die Augen verdreht von wegen „das sind ja nur Zahlen. Who cares?“, „hör auf zu jammern“. Ja, ich geb euch Recht. Es sind nur Zahlen und ja ich jammere hier auf sehr hohem Niveau. Trotzdem sehen viele nicht, was hinter den Bildern steckt. Dass mein Freund und ich so viel Zeit, Gedanken und Arbeit ins Fotos Shooten und Bearbeiten investieren. Wenn dann auf einmal ein Drittel weniger die Fotos wirklich sehen, ist das unglaublich frustrierend. Und auch wenn mir das Ganze noch immer sehr viel Spaß und Freude bereitet, frage ich mich wenn ich Morgens die Captions schreibe, ob es die Mühe und Arbeit eigentlich wert ist. Ob ich die Zeit und Energie nicht in etwas anderes stecken sollte.

Aber nein, das will ich nicht. Ich bin nicht so weit gekommen, um bur so weit zu kommen. Ich hab innerhalb von 3 Monaten meine Followerzahlen verfünffacht und nebenbei so viel gelernt. Ich hab ein neues Hobby gefunden, eine neue Möglichkeit kreativ zu sein. Deshalb will ich nicht aufhören, ich will weiter machen. Ich will noch härter daran arbeiten. Und vielleicht gehen die Zahlen wieder hoch und vielleicht finde ich wieder noch mehr Freude daran. Wer weiß. Ich muss diesen Frust trotzdem rauslassen. Dieser verdammte Frust frisst mich sonst auf. Verdirbt mir die Laune, wenn ich ihn nicht aus meinem Kopf befreie.

Ich weiß auch, dass gerade sehr viele mit Instagram und dem neuen Algorithmus zu kämpfen haben, aber besonders als kleiner Account ist es besonders traurig, wenn nicht einmal die wenigen Leute, die einem folgen, die Bilder zu sehen bekommen. Auch wenn man aktiv ist, regelmäßig Bilder und Stories postet, andere Beiträge liket und kommentiert. So, jetzt aber genug gejammert. Der Frust musste einfach mal raus und falls es jemandem noch so geht, dann fühlt euch verstanden!

Luisa

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: