Adventkalender Türchen Nummer 9 – 9 Tipps für eine umweltfreundliche Weihnachtszeit

Weihnachten ist für mich die Zeit der Besinnlichkeit, des Zusammenseins und der Dankbarkeit. Man wird jedoch in der heutigen Zeit viel zu einfach dazu verleitet, Unmengen an Dingen zu kaufen, die man nicht braucht, sei es Geschenke, Verpackungsmaterial, Deko und noch so vieles andere. Diese Dinge, so schön sie auch sind, verursachen oft eine ganz Menge Müll. Wie ihr dem entgegenwirken könnt, verrate ich euch in diesem Blogpost.

 

  1. Auf Geschenkpapier und Co. verzichten
    Ich habe mir dieses Jahr fest vorgenommen, kein Geschenkpapier und kein Geschenksband zu kaufe. Stattdessen verschenke ich meine Geschenke dieses Jahr in selbst gestalteten Jutebeutel, Zeitungspapier oder Tüchern, die man danach weiterverwenden kann. Das habe ich zu Nikola schon ausprobiert und es kam richtig gut an.
  2. Weniger schenken 
    Ich habe früher so vielen Leuten etwas geschenkt, da ich das Gefühl hatte, dass ich es muss – was absoluter Blödsinn war. Heute beschenke ich nur noch Menschen, denen ich auch wirklich eine Freude machen möchte.
  3. Sinnvoll schenken
    Früher habe ich mir wenig Gedanken gemacht, was ich verschenke. Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, Listen zu schreiben und darüber nachzudenken, wer was braucht und ob ich das vielleicht in einer umweltfreundlichen Version finde.
  4. Zeit schenken
    Egal ob in Form eines Gutschein für eine Therme, das Lieblingslokal, das Kino, oder für ein selbstgekochtes Menü, Zeit ist nicht nur müllfrei, sondern auch unglaublich wertvoll.
  5. Dekoration secondhand kaufen
    Weihnachtsdeko ist meistens unglaublich überteuert, obwohl es auf „Willhaben“, „Ebay“ und co nur so davon wimmelt. Auch auf Flohmärkten findet man während der Weihnachtszeit Unmengen an Dekoration und Christbaumschmuck. Ein Blick dorthin lohnt sich also.
  6. Kekse und Co. selbstbacken
    Ich weiß selbst, wie verlockend es ist, Kekse im Supermarkt oder beim Bäcker zu kaufen, doch dabei kommt so viel extra Verpackung dazu, die man sich daheim spart. Kekse selbst zu backen spart außerdem Zeit und macht Spaß. Wer also die Zeit dazu hat, sollte sich das ernsthaft überlegen.
  7. Mit Freunden backen
    Viele von euch fragen sich jetzt wahrscheinlich, wie das Müll vermeidet. Ganz einfach, wer selbst Keksausstecher hat, kann diese mit Freunden teilen, die keine besitzen. Noch dazu kann man Zutaten, die man sonst nicht so oft braucht, wie Dekoration, mit anderen teilen, bevor sie schlecht werden.
  8. Nicht auf Weihanchtsangebote reinfallen
    Dieser Tipp geht Hand in Hand mit der Idee „sinnvoll zu schenken“ denn wenn man sich schon vorher überlegt, was man wem schenken möchte, läuft man nicht Gefahr, bei all den Angeboten während und um Weihnachten, unnötige Dinge zu kaufen.
  9. Andere aufklären
    Ich habe meiner Familie früh genug erklärt, dass ich mich besonders freuen würde, wenn sie mir etwas schenken, dass ich wirklich brauche und tierversuchsfrei und Naturkosmetik ist oder noch besser – Zeit. Es soll niemand unter meinen Geschenken leiden müssen. Das haben sie nicht nur alle verstanden, sondern auf selbst gemeint, dass sie das gerne so hätten. Stellt euch jetzt vor, das machen noch 10 Familien so. Wie viel Müll dadurch vermieden werden kann.

Ihr seht glaub ich ganz gut, wie wichtig mir das Thema Umweltschutz mittlerweile geworden ist, seit ich mich noch intensiver damit beschäftige. Deshalb liegt es mir ganz stark am Herzen, dass auch zu Weihnachten darauf geachtet wird. Ich hoff euch geht es genauso und ihr könnt deshalb auch etwas mit den Tipps anfangen! Unten verlinken ich euch noch weitere Artikel zu dem Thema. Alltägliche Tipps findet ihr immer wieder in meiner Instagram Story @weristluisa.

Haarpflege Tipps ohne Tierversuche, Silikone und Schnick-Schnack
5 Dinge, die ich der Umwelt zuliebe nicht mehr kaufe
Naturkosmetik für Anfänger 1 – gute und leistbare Marken
5 kleine Dinge, die jeder machen kann um weniger (Plastik) Müll zu produzieren
Tierversuchsfreies Make-Up – meine Favoriten

Advertisements

2 Kommentare zu „Adventkalender Türchen Nummer 9 – 9 Tipps für eine umweltfreundliche Weihnachtszeit

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: